Nähere Informationen zu "Aktive Musiktherapie für erwachsene Patienten - Theoretischer und methodologischer Kontext"

 

Inhaltsverzeichnis

 

Geleitwort

 

1. Entwurf eines Kausalitätsprinzips der Gruppenpsychotherapie

 

1.1. Der psychotherapeutische Handlungsansatz

 

1.2. Das psychotherapeutische Handlungsziel

 

1.3. Das psychotherapeutische Handlungsprinzip

 

1.4. Die psychotherapeutischen Handlungsmittel

 

2. Der theoretische und der methodologische Kontext der Aktiven Gruppenmusiktherapie

 

2.1. Einige Aspekte zur gesellschaftlichen Funktion der Musik

 

2.1.1. Musik als produktive Tätigkeit und als Beziehungsvorgang

2.1.2. Funktionskontexte musikalischer Tätigkeit

 

2.2. Das therapeutische Prinzip musikalischer Tätigkeit

 

2.3. Der Tätigkeitscharakter der Aktiven Gruppenmusiktherapie

 

2.4. Die Handlungsziele der Aktiven Gruppenmusiktherapie

 

2.4.1. Aktivierung und Auslösung emotional intendierter Introspektionsprozesse

2.4.2. Aktivierung und Auslösung sozial-kommunikativer Prozesse

2.4.3. Aufbau objektbezogener Handlungs- und Erlebnisaktivitäten

2.4.4. Aufbau stabilisierender Verhaltensmodelle

2.4.5. Korrektur der pathologisch bedingten Erlebniseinschränkung

 

2.5. Die institutionellen und konzeptionellen Kontextbedingungen der Aktiven Gruppenmusiktherapie

 

2.5.1. Institutionelle Voraussetzungen für die Anwendung von Aktiver Gruppenmusiktherapie

2.5.2. Konzeptionelle Voraussetzungen für die Anwendung von Aktiver Gruppenmusiktherapie

 

2.6. Die Handlungsmittel musiktherapeutischer Tätigkeit

 

2.6.1. Das Handlungsmittel produktorientierte Tätigkeit

2.6.2. Das Handlungsmittel darstellende bzw. agierende Tätigkeit

2.6.3. Das Handlungsmittel reflektierende Tätigkeit

2.6.4. Das Handlungsmittel trainingsorientierte Tätigkeit

 

2.7. Das Handlungsrepertoire des Gruppenleiters

 

2.7.1. Voraussetzungen, Bedingungen und Funktion des Gruppenleiters

2.7.2. Das Subjekt des Gruppenleiters und seine Bedeutung für den therapeutischen Prozeß

2.7.3. Die drei therapeutischen Handlungsmodelle und ihre Techniken

 

2.7.3.1. Das direktive Handlungsmodell

2.7.3.2. Das reflektive Handlungsmodell

2.7.3.3. Das nondirektive Handlungsmodell

 

2.8. Die Methoden der Aktiven Gruppenmusiktherapie

 

2.8.1. Die Gruppensingtherapie

2.8.2. Die Instrumentalimprovisation

2.8.3. Die Bewegungsimprovisation nach "klassischer" Musik

2.8.4. Die Tänzerische Gruppenmusiktherapie

2.8.5. Die verbale Reflexion (Feedback) als übergreifender Methodenbestandteil

 

3. Literatur

 

zurück zur Publikationsliste