Nähere Informationen zu "Entspannungstraining mit Musik"

 

Inhaltsverzeichnis

 

1. Allgemeines über "Entspannung"

 

1.1. Wesen und Funktion psychologischer Entspannungsverfahren und ihre historische Tradition

1.2. Abgrenzung psychologischer Entspannungsverfahren von psychotherapeutischen Methoden

1.3. Beziehung zwischen psychologischen Entspannungsverfahren und Psychopharmaka

1.4. Begründung der Notwendigkeit psychologischer Entspannungsverfahren

 

Regulatives Musiktraining

 

2.1. Zielstellung des Regulativen Musiktrainings

2.2. Trainingsprinzip

2.3. Durchführung

2.4. Zeitdauer und Zeitpunkt des Trainings

2.5. Funktion der Musik und Musikauswahl

2.6. Organisatorische Hinweise und äußere Bedingungen

2.7. Typische Fehler beim Lernvorgang

2.8. Anwendungsmöglichkeiten

 

Fachwörtererklärung

 

Kurzbeschreibung

 

Mit dem hier vorgestellten psychologischen Entspannungsverfahren beabsichtigt der Autor, denjenigen Personen, die vielfältigen psychischen Belastungen ausgesetzt sind, ein gezieltes Entspannungsmodell zu vermitteln, das durch Studium dieser Broschüre erlernbar und anwendbar ist. Regulatives Musiktraining fußt auf psychotherapeutischen Erfahrungen sowie wissenschaftlichen Erkenntnissen hinsichtlich psychophysiologischer Wirkung von Musik im allgemeinen, der therapeutischen im besonderen.

 

Regulatives Musiktraining soll keine Psychotherapie sein und wendet sich deshalb auch nicht an Patienten, sondern an alle gesunden Personen, die an einer Entspannung durch gezieltes individuelles Training interessiert sind.

 

zurück zur Publikationsliste